ENDSPURT FÜR DEN BAU DES SKANDAL-PAVILLONS


Jetzt soll er 39 Mio Euro kosten (statt 9 Mio)

Saarbrücken - Der 4. Pavillon der Modernen Galerie. Unser Skandal-Bau. 39 Mio Euro teuer. "Dabei bleibt's jetzt auch", sagt Direktor Roland Mönig (50). "War ja blöd, erst 9 Mio zu kommunizieren."

Vier Geschosse, 5000 qm Fläche, 1500 qm für die Exponate. Die Räume 6,70 m hoch, in der Mitte sogar 14 m. Keine Türen. Herausforderung: Die Technik z.B. Brandschutztore in den Wänden verschwinden zu lassen.

Ziel von Prof. Kuehn: "Kein Wohnzimmer-Flair. Der Besucher soll wie durch eine Landschaft gehen."

Auf der Freifläche draußen (11 000 qm) türmen sich noch Erdwälle, wuseln Baufahrzeuge. Ab Sommer werden vier mal vier Meter große Platten verlegt, beschrieben mit einer Landtags-Debatte über das Projekt.

Fertigstellung inkl. Sanierung des alten Museums: Frühjahr 2017. Dann die Einrichtung: Welches Kunstwerk soll wohin? Eröffnung wohl im Herbst.

Klappt's nicht, hat Minister Commerçon eine Idee: "Dann fragen wir Verpackungskünstler Christo, ob er uns nicht das Haus verhüllt..."

Quelle: saarland.bild.de